Dem Brätigam

Gespeichert von tom am 19 Januar, 2012 - 12:13

Wo du nan wandelst, da wandle ich auch,

da folg ich und bin es zufrieden;

vom ersten Kuß bis zum letzten Hauch-

nun werden wir nimmer geschieden;

vom seligen "Ja" vor dem Traualtar

bis zum bittern "Ade" an der Totenbahr!

Wir bleiben beisammen hienieden.

Karl Gerok

Hochzeitsgedicht