Die Studentenzeit ist sehr prägend

Gespeichert von tom am 3 Dezember, 2018 - 10:27

Hochzeit unter Palmen

Wir alle werden uns noch an unsere Zeit an der Universität oder einer anderen Bildungseinrichtung erinnern. Schon damals hatten wir unser Pläne für die Zukunft geschmiedet und sind mit erhobenem Haupt aus der Universität in das Berufsleben gestartet. Viele von uns haben Ihre Träume verwirklicht und so manch ein anderer musste ein wenig Widerstand einstecken. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass die Kämpfer letztlich auch zu den Gewinnern zählen.

Der Überlebenswille wird schon an der Universität festgeschrieben, wenn es an das Eingemachte bei den schweren Prüfungen geht. Schon in der professionellen Vertretung der Studenten, die ihre Ideen und Wunschvorstellungen in der Abizeitung bei abizeitung-druckstdu.de veröffentlichen, vermischt sich gerne Kritik und Wohlbehagen. Neben den beruflichen Plänen gibt es aber auch Vorstellungen für das private Glück. Die sogenannte „work-life Balance“ ist ein wesentlicher Bestandteil eines erfüllten Lebens und so verwundert es auch nicht, dass man sich auch über das private Glück mit einem Partner Gedanken macht. Die Hochzeit steht daher im Rückblick betrachtet auch im Mittelpunkt des Interesses.

Die Planung der Hochzeit

Die Planung beginnt aber nicht nur mit der Organisation der Feierlichkeiten für die Hochzeit, sondern braucht auch entsprechende Führung, bis es so weit kommt. Natürlich müssen auch entsprechende Warnsignale berücksichtigt werden, aber die Suche nach dem passenden Partner beginnt schon sehr früh und nicht selten während der Zeit auf der Universität. Wenn es dann so weit gekommen ist und der Termin für die Hochzeit feststeht, dann überlässt man nichts dem Zufall. Die Unterschiede sind hier maßgeblich zu verzeichnen und die Wünsche für eine natürliche Hochzeit müssen auch respektiert werden. So gibt es immer noch den Wunsch nach einer traditionellen Hochzeit, allerdings sind auch die unüblichen Formen heute eine wahre Sinnestat, die bewusst so geplant wird.

Traditionelle oder moderne Hochzeit?

Hochzeit planen

So könnte man zum Beispiel die Hochzeit am Strand im Dezember darunter subsumieren. Was man auch immer unter einer Traumhochzeit zu verstehen mag, entspringt nicht selten dem ursprünglichen Gedanken einer wohltuenden Balance eines sinnerfüllten Lebens. Für moderne Paare wird es zunehmend üblich, auf die traditionelle kirchliche Hochzeit zu verzichten und Ihre Zeremonie an Ihren eigenen Glauben und Ihren persönlichen Stil anzupassen und damit eine ganze Welle personalisierter Trauungsdetails.

Die Qual der Wahl

Wer eine Hochzeit plant, hat die Qual der Wahl es gibt vieles zu besprechen und zu planen. Angefangen bei den Blumen, bis über das Menü, bis hin zu Musik, Unterhaltung und Rahmenprogramm. Ob traditionelle Hochzeit oder moderne Hochzeit - die Grundelemente der Hochzeit bleiben stets die gleichen, nur die Rahmenbedingungen ändern sich. Wer keine große Feier plant, hat noch die Möglichkeit direkt die Hochzeit im Ausland zu feiern. Allein unter Palmen in ruhiger Atmosphäre ist es auch möglich, eine Hochzeit zu feiern.

Fazit

Jeder der einen Partner kennenlernt – egal ob auf der Uni oder ohne akademischen Abschluss, wird vielleicht früher oder später daran denken, den nächsten Schritt zu wagen und zu heiraten. Spätestens dann sollte man sich überlegen, wo und wie man heiraten möchte.

Quelle Fotos: pixabay.com