Hochzeitsreden

Gespeichert von tom am 19 Januar, 2012 - 12:13

Hochzeitsreden wurden in den vergangenen Jahren prinzipiell vom Brautvater gehalten. Mittlerweile hat sich dieses Bild aber gewandelt und viele Bräute halten selbst Hochzeitsreden. Jeder der auf der Feier etwas zu sagen hat, kann sich an dem Thema Hochzeitsreden beteiligen. Allerdings sollte das mit dem Brautpaar und auch dem Servicepersonal abgestimmt werden.

Hochzeitsrede

Es gehört zum guten Ton, dass während einer Rede keine Speisen serviert werden. Mit der ersten Rede sollte möglichst nach der Vorspeise oder dem ersten Hauptgang begonnen werden, denn keiner der Gäste mag mit leerem und knurrendem Magen einer endlos langen Hochzeitsreden zuhören. Die Rede eines jeden einzelnen sollte auf ca. 5 Minuten begrenzt sein, denn keiner hat ein Ohr für endlos lange Monologe.

Auch zeugt es von einem guten Stil, wenn Hochzeitsreden frei gehalten werden und man sich nur ein paar Stichpunkte auf einem Blatt Papier vermerkt hat. Nach der Rede des Brautvaters kann der Vater des Bräutigams auch ein paar Worte an das Brautpaar und die Hochzeitsgäste richten. Sehr oft ist es üblich, dass der Bräutigam dann ebenfalls das Wort ergreift und sich mit wenigen Worten dankend an die Vorredner wendet.

Hochzeitsreden

Insgesamt gibt es 10 Goldene Tipps, die für Hochzeitsreden eingehalten werden sollten. Damit es nicht zu einem wahllosen Durcheinander von Hochzeitsreden kommt, wurde irgendwann mal festgelegt, dass die Brauteltern gefolgt von den Eltern des Bräutigams die Hochzeitsrede beginnen. Das Brautpaar selbst sollte die letzte Rede halten und allen für das gelungene Fest danken. Die Hochzeitsreden selbst sollten persönlich sein.

Eventuell kann man sie mit kleinen witzigen Geschichten aus der Kennenlernzeit der Brautleute aufpeppen. Auf keinen Fall sollten negative Erlebnisse und Warnungen in Hochzeitsreden vorkommen, denn das würde nur die Stimmung verderben. Für die Hochzeitsreden ist es von äußerster Wichtigkeit, dass man langsam und deutlich spricht.

Hochzeitsfeier

Von Höflichkeit zeugt es dann auch, wenn man nach den ersten Sätzen fragt, ob jeder die Rede gut verstehen kann, denn man sollte auf jeden Fall bedenken, dass auch ältere Menschen an den Feierlichkeiten teilnehmen. Für die Vorbereitung der Hochzeitsreden sollte man sich unbedingt viel Zeit nehmen.

Es bringt keinem etwas, wenn man das Erstellen der Hochzeitsrede immer wieder vor sich herschiebt und am Ende bemerkt, dass man nur noch wenig Zeit hat, etwas sinnvolles zu Stande zu bringen. Eine Hochzeitsrede muss eingeübt werden, denn man will weder sich noch das Brautpaar blamieren. Eine verpatzte Hochzeitsrede kann das ganze Fest in ein schlechtes Licht rücken.

Hochzeitsbanner
An Schwester Nannerl

Du wirst im Eh'stand viel erfahren,
was dir ein halbes Rätsel war.
Bald wirst du aus Erfahrung wissen,
wie Eva einst hat handlen müssen,
dass sie hernach den Kain gebar.

Doch, Schwester, diese Eh'standspflichten
wirst du von Herzen gern verrichten,
denn, glabue mir, sie sind nicht schwer.
Doch jede Sache hat zwo Seiten:
Der Eh'stand bringt zwar viele Freuden,
allein auch Kummer bringet er.

Drum, wenn dein Mann dir finstere mienen,
die du nicht glaubest zu verdienen,
in seinr üblen Laune macht,
so denke, das ist Männergrille,
und sag: Herr es gescheh dein Wille
bei Tag, und meiner inder Nacht.

Wolfgang Amadeus Mozart

Hochzeitsbanner
Verliebt, verlobt, verheiratet

Was haben wir jüngst aus der Zeitung vernommen?
Was ist uns im Rundfung zu Ohren gekokmmen?
Was filmte fürs deutsche Fernseh sogar
diskret die "Versteckte Kamera"?

Der Peter wurd jüngst von der Moni gesehen,
es war im Park beim Flanieren
Er saß da doch wirklich im Park auf der Parkbank
mit einem Mädl, gar schön und gar schlank.

Sie hielten dort Händchen gar ganz vertraut,
und sie haben sich still in die Augen geschaut,
die beiden Verliebten, so muss man sie nennen,
und der Peter war gar nicht wiederzuerkennen.

Wie mutig der Kerl ist, denn jetzt gibt' kein zurück!
Oh Peter! Du bist doch ein "geiles" Stück
jetzt gehst du aufs Ganze und wir wünschen dir Glück!

 

Quelle Foto: pixabay.com