Hochzeitszeitung

Gespeichert von tom am 19 Januar, 2012 - 12:13

Eine Hochzeitszeitung muss her! Denn das Brautpaar heiratet in wenigen Wochen und als Erinnerung für die Gäste wird eine Hochzeitszeitung benötigt! Aber wozu eine Hochzeitszeitung? Eine Hochzeitszeitung soll eine kleine Erinnerung sein, an die vergangenen Tage und Jahre des Brautpaars.

Hochzeitszeitung

In eine Hochzeitszeitung gehören Bilder und Geschichten aus der Kindheit, Jugend bis hin zur Neuzeit. Normalerweise ist es die Aufgabe der Trauzeugen eine Hochzeitszeitung zu erstellen.

Die Hochzeitszeitung wird dann vervielfältigt und an die Hochzeitsgäste verteilt. Wie die Hochzeitszeitung verteilt wird hängt natürlich ganz von der Organisation ab! Die Hochzeitszeitung kann gegen eine kleine Spende unter die Leute verteilt oder ganz unentgeltlich ausgelegt werden.

Hochzeitszeitung gestalten

Möchte ein Brautpaar jedoch nicht nur die Hochzeitszeitung aus den Händen der Trauzeugen haben, so kann es das natürlich anders managen. Es ist möglich jeden Gast in der Einladung dazu aufzufordern eine Seite mit Bildern und Texten für das Hochzeitspaar zu erstellen. Diese einzelnen Seiten können insgesamt zu einer ganzen Hochzeitsmappe zusammengesetzt werden. Die Vervielfältigung und die Organisation liegt in diesem Fall bei dem Hochzeitspaar.

Hochzeitszeitung gestalten

Es ist ein schöner Brauch von Freunden und Verwandten, am schönsten Tag im Leben eines frisch vermählten Paares das bisherige Leben in Wort und Bild festzuhalten. Damit die Hochzeitszeitung auch wirklich eine schöne Erinnerung wird und nicht am Ende als Streitobjekt mutiert, sollte man einige Dinge beachten.

Tipps:

Schön und hilfreich ist es, wenn man sich mit mehreren Leuten zusammen tut, um die Zeitung zu entwerfen. So werden zum Einen viele verschiedene Ereignisse festgelegt, zum Anderen ergeben sich unterschiedliche Sichtweisen und Ideen zu dem Projekt.( Ganz abgesehen davon, dass es gemeinsam auch mehr Spaß macht).

Damit nicht nur die Hochzeitsgesellschaft, sondern auch das Hochzeitspaar die Zeitung amüsant finden, sollte dringend auf Peinlichkeiten, oder gar Beleidigungen in Wort und Bild verzichtet werden.

Hochzeitszeitung planen

Hierzu ist es wichtig, die Vorlieben und Einstellungen des Hochzeitspaares zu kennen und sich zu fragen, was ihnen wohl gefallen könnte und was sie selbst von sich preisgeben würden. Manche Paare finden Bilder von sich auf dem Töpfchen sitzend lustig, andere wiederum nicht. Ebenso ist es mit den sogenannten "Jugendsünden", die jeder sicher erlebt hat. Manche sind sehr amüsant,, andere aber eher nicht.

Hübsche Braut

Ganz wichtig ist:

  • Texte und Bilder sollen das gesellschaftliche und berufliche Leben, welches das Paar zum heutigen Zeitpunkt führt nicht beeinflussen. So kann es zum Beispiel negative Folgen für das Paar haben, wenn der Chef ein Foto sieht, auf dem sein Angestellter mit freiem Oberkörper und offensichtlich betrunken am Strand Sangria trinkt. Vereinsfreunde oder Kollegen können aber auf solche Details auch eher abwertend reagieren.
  • Ebenso unpassend und garantiert kein lustiges Detail sind Äußerungen über evtl. Ex-Partner.
  • Immer schön ist es, wenn das Kennenlernen des Hochzeitspaares aus Sicht der Freunde dargestellt wird und wie der Freundeskreis das Paar im alltäglichen Leben erlebt- solange es eben nicht beleidigend ist.
  • Allgemein ist zu sagen, dass eine farbig gestaltete Hochzeitszeitung sicherlich eine schönere Optik hat, als in schwarz weiß- aber somit auch höhere Kosten verursacht.

Das Brautpaar stellt sich vor!

Diesem Teil sollten Sie die größte Aufmerksamkeit widmen, denn er stellt den Kern der Hochzeitszeitung dar. Leider müssen Sie hier die größte Arbeit bei der Hochzeitszeitung investieren.

Sie können diesen Seiten die Überschriften geben wie: wer ist oder war eigentlich ... (Name der Braut oder des Bräutigams)? Oder Habt ihr das schon gewusst….. oder wissenswertes über ….(Name der Braut oder des Bräutigams) Hier können Sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Vor allem gehört in diesen Teil der Hochzeitszeitung die Kindheit, Jugend und viele Bilder über die Braut und das Brautpaar.

Hochzeitsbanner

Tipps für die Inhalte einer Hochzeitszeitung

Vorlagen für eine Hochzeitszeitung

Eine Hochzeit ist immer ein großes Ereignis und geht oftmals einher mit zahlreichen Geschenken, Spielen und Erinnerungen. Eine Hochzeitszeitung ist eine gute Möglichkeit, um eine Erinnerung und ein Geschenk für Gäste zu erstellen. Meist geben Freunde oder Familienmitglieder des Brautpaares eine solche Hochzeitszeitung in Auftrag und verteilen sie dann auf der Feier.

Karikaturen, Bilder, Rätsel - der Inhalt kann vielfältig sein
Eine Hochzeitszeitung ist deswegen so besonders gut als individuelles Geschenk geeignet, weil der Inhalt vollkommen frei gewählt werden kann und es viele Möglichkeiten gibt, eine solche Zeitung zu gestalten. Anekdoten aus der Vergangenheit des Paares, die auch bebildert werden können, kleine Gewinnspiele in Form von Wort- oder Bilderrätseln, Foto-Stories, Gedichte oder Cartoons und

Glückwünsche, der Inhalt kann vielfältig sein.
Auch der Stil der Hochzeitszeitung kann von den gestaltenden Freunden oder Verwandten ganz individuell gewählt werden. Ob die Zeitung am Ende eher romantisch oder eher witzig gehalten ist, kann ganz auf das Brautpaar abgestimmt werden. Gutgemeinte Ratschläge für das Eheleben oder auch Psychotests oder selbstgeschriebene Gedichte und Verse kommen infrage, ganz nach den Vorlieben der Hochzeitsgesellschaft.

Eine Hochzeitszeitung muss nicht viel Arbeit machen
Die Auswahl von Inhalt, Stil, Farben und Texten für eine solche Hochzeitszeitung ist recht zeitaufwändig, was das Geschenk so besonders macht. Layout und Druck jedoch, müssen nicht lange dauern und auch nicht teuer sein. Auch besonderes technisches Verständnis oder Ahnung vom Aufbau einer solchen Zeitung sind, dank des Internets, nicht nötig. Auf verschiedenen Webseiten gibt es inzwischen viele Vorlagen, die das Erstellen einer Hochzeitszeitung ganz einfach machen. Bilder, Grafiken und Texte können ganz einfach zusammengestellt werden, die Seitenzahl und das Format können bestimmt werden und auch Vorlagen für Rätsel oder Deckblätter sind vorhanden. Mit dieser Hilfe kann eine Zeitung rasch und dennoch persönlich gestaltet werden. Auch für den Druck ist oftmals gesorgt, so dass man sich die fertige Zeitung ganz einfach nach Hause senden lassen kann.

Die Arbeit an einer Hochzeitszeitung lohnt sich, denn sie ist eine schöne Erinnerung an das Fest, sowohl für das Brautpaar, als auch für die Gäste. Dank diverser Vorlagen und Serviceangebote im Internet kostet es nicht mehr viel Zeit, eine solche Zeitung vorzubereiten und zu erstellen, und somit das Brautpaar, Freunde und Familie zu überraschen und zu erfreuen.

Hochzeitsbanner
Ehevertrag Hochzeitszeitung

Eine ganz witzige Idee in der Hochzeitszeitung ist ein Ehevertrag. In dem Ehevertrag können die aberwitzigsten und absurdesten Ehe-Paragraphen stehen.

Leiten Sie jeden Absatz mit einem Paragraph-Zeichen ein, das gibt dem Ehevertrag in der Hochzeitszeitung den letzten Schliff. Damit Sie eine Vorstellung darüber haben, hier ein Beispiel für den Ehevertrag-Paragraphen...
Hochzeitsbanner

Ehevertrag

zwischen

Name Braut und Name Bräutigam

Nach allgemein gültigem Recht sind oben genannte Personen heute am … angetreten um einen Ehevertrag zu schließen. Dieser Ehevertrag beinhaltet folgende Paragraphen:

 
§ 1 des Ehevertrags

Der Bräutigam hat der Braut folge zu leisten!

 
§ 2 des Ehevertrags

Die Braut hat den Bräutigam zu Verwöhnen und zu bekochen, bis dass der Tod euch scheide!

 
§ 3 des Ehevertrags

Laut Ehevertrag soll frühestens 9 Monate nach der Hochzeit Nachwuchs erwartet werden! Etc, etc.

Hochzeitsbanner

Stammbaum Hochzeitszeitung

Der Stammbaum in der Hochzeitszeitung ist ein absoluter Klassiker! Es ist nicht immer leicht den Stammbaum des Brautpaares zu vervollständigen, aber mit ein bisschen Mühe und Mithilfe durch die Brauteltern und Schwiegereltern lässt sich eine hübsche Erinnerung für das Brautpaar darstellen. Sie können den Stammbaum auch auf antik aussehendes Papier drucken und exklusiv für das Brautpaar anfertigen!

Hochzeitsbanner
Titelseite Hochzeitszeitung

Eine Titelseite ist wichtig für die Hochzeitszeitung. Sie sollte auffallend gestaltet sein.

Als Vorbild können Sie ruhig eine Zeitung vom Kioskholen. Dafür eignet sich ein populäres Boulevardblatt mit aufreißerischem Aussehen. Bringen Sie auf die Titelseite der Hochzeitszeitung Schlagsprüche und Slogans. Das wirkt lustig und auflockernd. Das Titelblatt der Hochzeitszeitung darf ruhig das Datum der Hochzeit, Ort und Uhrzeit der Hochzeitsfeier enthalten.

Auch die Namen des Brautpaars und der Brauteltern dürfen genannt werden. Als Mitbeteiligte dürfen auch ruhig die Trauzeugen auf dem Titelblatt der Hochzeitszeitung erwähnt werden. Ansonsten lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf! Wenn Sie eine richtige Zeitung zur Hand haben, dann sollten Sie auf Details, wie Datum, Ort am Seitenrand etc. acht geben. Das verpasst dem Titelblatt der Hochzeitszeitung den letzten Schliff.

Hochzeitsbanner
Wünsche in der Hochzeitszeitung

Was natürlich auf keinen fall in einer Hochzeitszeitung fehlen sollte, sind die Hochzeitswünsche an das Brautpaar. Die Hochzeitswünsche können in Form von Versen oder Reimen dargestellt werden.

Ganz schön finde ich die Untermalung der Wünsche mittels Bilder. So können Sie auf dieser Seite einen Blumenstrauß abbilden, oder eine jubelnde Menge in einem Stadion, wenn das Brautpaar Fußball mag. Eine witzige Idee der Hochzeitswünsche ist die Darstellung eines bildlichen Lebenslaufs. So könnten Sie als Wünsche dem Hochzeitspaar Kinder – mit Babyfoto etc. darstellen, oder ein hübsches Häuschen als Bild mit anfügen. Hier können Sie ihrer Fantasie wieder freien Lauf lassen. Alles was Sie wünschen würde ich in der Hochzeitszeitung mit netten Bildern untermalen.

Hochzeitsbanner
Ehetipps

Zum Abschluss der Hochzeitszeitung können Sie noch einige Ehetipps mit anfügen. Natürlich sollten sie hier das Brautpaar noch mal richtig auf die Schippe nehmen.

Denn wie jeder bekanntlich weiß, gibt es kein Patentrezept für eine gut funktionierende Ehe. Daher können sie nun wirklich keine gut gemeinten Ehetipps mit auf den Weg geben. Lassen Sie sich ein paar lustige Sprüche für diese Abschlussseite einfallen, die nur das Gesamtbild der Hochzeitszeitung abrunden soll.

Quelle Fotos: pixabay.com