Direkt zum Inhalt

Die Vorbereitung auf den schönsten Tag des Lebens

Gespeichert von tom am 30 September, 2019 - 16:39

Für viele Menschen ist der Hochzeitstag der schönste Tag in ihrem Leben. Natürlich obliegt diese Einschätzung immer den individuellen Gesichtspunkten, die man als nachhaltig zu bezeichnen hat. Wenn man sich aber dieser Einschätzung anschließen möchte, dann nimmt die Vorbereitung auf den Hochzeitstag einen hohen Zeitaufwand in Kauf.

Vorbereitungen auf die Hochzeit

In der Regel muss man vom Antrag an gerechnet im Schnitt gut ein Jahr bis zum Hochzeitstag anrechnen. Dieser Zeitrahmen klingt auf den ersten Blick sehr lange, aber in Wahrheit müssen einige Dinge organisiert werden. Zu den wichtigsten Dingen zählen vermutlich zwei Ringe, die angeschafft werden müssen.

Wesentliche Planungsschritte auf dem Weg zur Hochzeit

Zum einen beginnt der Antrag zur Vermählung mit einer Verlobung. Zumindest ist dies in den westlichen Ländern noch immer Brauch und man schenkt sich gegenseitig Verlobungsringe. In einem weiteren Schritt werden die Eheringe ausgewählt. Während noch immer klassische Eheringe (wie zum Beispiel Eheringe aus Gelbgold oder Weißgold mit Brillanten bestückt) die Vorreiterrolle in Deutschland einnehmen, gibt es auch vermehrt den Wunsch seitens der Kunden, Ausgefallene Eheringe anzuschaffen. Auf die Details lässt sich schwer eingehen, denn per definitionem lässt sich dieser Begriff auch in keine konkrete Schublade einordnen. Was man unter einem ausgefallenen Ehering zu verstehen hat ist Gegenstand der Debatte zwischen den Ehepartnern bzw. zwischen dem zukünftigen Brautpaar und dem Goldschmied, der für die Anfertigung der Ringe verantwortlich ist. Dieser Wunsch nimmt in der Regel auch noch sehr viel Zeit ein.

Vorbereitung auf die Hochzeit

Die Konzeption der Eheringe

Die Konzeption von außergewöhnlichen Eheringen nimmt viel Zeit in Anspruch. Man kann sich vorstellen, dass die Konzeption für einen ausgefallenen Ehering länger dauert als für einen Ring von der Stange. Die Frage bleibt natürlich bestehen, was man darunter zu verstehen hat. Versteht man darunter bloß einen Ehering, der mit mehreren Brillanten verziert ist, dann wird man unter Umständen weniger Zeit für die Anfertigung veranschlagen müssen. Will man allerdings einen Ehering haben, wo auch die Grundform nach speziellen Wünschen angefertigt werden soll, dann wird dieser Vorgang noch mehr Zeit für Planung und Anfertigung brauchen. Es ist letztlich immer eine Frage der Organisation und Planungsleistung, die aber in strenger Abstimmung mit den Partnern anzusehen sind. Daher sollte man sich im Vorfeld auch genau umsehen, wer als Partner infrage kommen könnte.

Quelle Fotos: pixabay.com